Entdeckt jetzt tolle Ideen auf Textilfashion.de!

Ende April haben wir uns bei Monika Stelly aus Weissach im Tal zwei richtig tolle, individuelle Halstücher für Satchmo und seine Behindertenbegleithund-Ausbildung anfertigen lassen.

Auch wenn wir gerade durch den zweiten Kreuzbandriss von Satchmo, mal wieder in der Ausbildung zurückgeworfen werden, so streben wir trotz aller Widrigkeiten die Behindertenbegleithund-Ausbildung inkl. Prüfung an. Wir werden uns nicht unterkriegen lassen, dann dauert es eben länger als zwei Jahre, daran soll es nicht scheitern!

Im Indoors Bereich erfährt Satchmo wenig Ablenkung bei seinen Aufgaben, da lernt es sich recht einfach, besonders wenn wir zwei völlig alleine unsere täglichen Übungen machen.

 

Im Outdoor Bereich ist das alles völlig anders. So viele Eindrücke, Ablenkungen, Gerüche, andere Hunde, Kinder, Radfahrer usw. da braucht es oft viel Geduld von mir, bis er sich auf seine Übungen konzentriert.

 

Satchmo sollte natürlich auch mit all diesen Widrigkeiten seinen Signalen folgen und konzentriert mit seinen Übungen fortfahren. Aber zuerst einmal müssen wir es ja zusammen erlernen, und dann sind Ablenkungen jeder Art schwierig für mich zu kompensieren. Mit seinen 19. Monaten ist er noch jung, steckt in der Pubertät und Will alles Erkunden und dabei haben es ihm besonders die Nachbarskinder angetan. Er würde so gern mit ihnen toben und spielen, ist aber leider mit seinen fast 60 kg noch viel zu wild und ungestüm, sodass er in dieser Hinsicht eher Unmut bei den Eltern erweckt. Großer, schwarzer Hund kommt auf mein Kind zugelaufen, da kann man noch so viel rufen, „der Will nur Spielen“ ich würde auch vorsichtig mit diesen Situationen umgehen, wenn ich in diese Lage geraden würde.

Okay lange Rede kurzer Sinn, dass Halstuch soll in erster Linie, jedem Menschen und eventuell auch seinen vierbeinigen Begleiter signalisieren - hier ist gerade ein angehender Behindertenbegleithund dabei seinen Job zu erfüllen - wir sind gerade beim Üben und dürfen wenn möglich nicht dabei gestört werden. Ein Wunsch von mir, dass lässt sich natürlich nicht nur durch ein Tuch erzwingen, aber ich bemerke sehr, dass es vielen bei unseren Spaziergängen etc. positiv auffällt. Den man lässt uns fleißig weiter üben, ohne große Störungen! Andersherum muss man wieder aufpassen, dass Satchmo dadurch nicht zu sehr von allen gemieden wird und seine Sozialisierung drunter leidet.

 

Hier in Mensfelden sind wir zwei noch nicht bei den anderen Hundebesitzern angekommen. Bis auf unseren aufgeweckten Nachbarshund Bailey und seinen lieben Herrchen, machen fast alle einen großen Bogen um uns herum. Auch in Richtung spaß kann man natürlich nichts erzwingen, dass ändert sich vielleicht einmal. Dafür kommen sie aus Eschhofen, Idstein, Linter, Schönborn und allen voran die Gruppe im "Besuchs und Begleitungsdienst mit Hund" vom Malteser Hilfsdienst e.V. Limburg Weilburg, um mit uns zusammen spazieren zu gehen, was einfach Klasse ist.

Urheber: © Jan Pfeiffer

Das Halstuch erfüllt seinen Zweck, sieht klasse aus und ist ein Unikat, das Monika Stelly für Satchmo, nach meiner individuellen Vorlage erstellt hat. Die Tücher werden aus Baumwolle oder Polyester angefertigt und mit Klett verschlossen. Es gibt sie in vielen verschiedenen Variationen. Ganz nach Kundenwunsch.

 

Wenn Euch also das Halstuch ebenso gut gefällt wie mir, solltet ihr einmal auf www.Textilfashion.de vorbeischauen. Die Produktpalette ist groß von Halstüchern, Gassi to go Taschen, Decken, Kuschelschuhen, Umhängetaschen, Kissen, Herzbären etc. gibt es hier nicht nur etwas für Euren Vierbeiner, aber jedes Teil ist individuell und Besonderes!


Meine Empfehlung - Monika Stelly Textilfashion

Textilfashion Monika Stelly

Tulpenstrasse 15

71554 Weissach im Tal

+49 (0)7191-58209

 

Textilfashion Monika Stelly auf Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 0